Die Befähigung und Begleitung der betrieblichen Umsetzungsarbeit der Kümmerer erfolgt in den drei Handlungsfeldern Personal, Gesundheit und Innovation im Rahmen von aufeinander abgestimmten praxisorientierten Formaten:

  • Seminare
  • Anwendungsworkshops
  • Anwendungserprobungen im Unternehmen

In den Seminaren wird Wissen in den drei Handlungsfeldern Personal, Innovation und Gesundheit vermittelt. Weiterhin sind Methoden zur Umsetzung von konkreten Maßnahmen im Unternehmen Gegenstand der Seminare.

In den Anwendungsworkshops treffen sich die Kümmerer in einem gastgebenden Unternehmen. Nach einer Betriebsbesichtigung werden aktuelle Fragestellungen aus den Bereichen Personal, Gesundheit oder Innovation gemeinsam diskutiert und Lösungswege entwickelt. Diese können zum Beispiel sein:

  • Wie können wir die interne Kommunikation verbessern?
  • Welche Maßnahmen gibt es, um den Krankenstand im Unternehmen zu senken?
  • Wie können Beschäftigte zur regelmäßigen Teilnahme am Verbesserungswesen motiviert werden?

Im Rahmen der Anwendungserprobung setzen die Kümmerer konkrete Maßnahmen im Unternehmen um. Hierzu können zum Beispiel das Durchführen einer Mitarbeiterbefragung, die Gründung eines Arbeitskreises Gesundheit oder die Auswertung von Verbesserungsvorschlägen zählen. Die Kümmerer werden bei der Umsetzung durch das Projektteam unterstützt.

 

Dabei werden sechs Zyklen mit jeweils zehn Unternehmen in unterschiedlichen Regionen Sachsens durchlaufen:

  • Zyklus I: 01.03.2015 bis 31.05.2016 (Oberlausitz)
  • Zyklus II: 01.06.2016 bis 31.05.2017 (Chemnitz und Ostthüringen)
  • Zyklus III: 01.01.2017 bis 31.05.2018 (Oberlausitz)
  • Zyklus IV: 01.06.2017 bis 31.05.2018 (Chemnitz)
  • Zyklus V: 01.06.2018 bis 30.04.2019 (Oberlausitz)
  • Zyklus VI: 01.06.2018 bis 30.04.2019 (Chemnitz)